my painConcept ®

Ihr individuelles ambulantes REHA-Tagesklinikkonzept

my painConcept ® ist ein wohnortnahes, ambulantes REHA- und Behandlungskonzept bei Erkrankungen des Bewegungssystems mit komplexen Diagnosen. Für weit über 80% der Schmerzstörungen des Bewegungssystems finden sich in der modernen bildgebenden Diagnostik keine verwertbaren Befunde. Dies führt regelmäßig zu einer Überbewertung der in Bildern dargestellten Veränderungen. Doch chronische Schmerzsyndrome haben oft mehrere Ursachen. Dieser Komplexität wird die bisher betriebene Therapie mit einer einzigen Behandlungsmethode nicht gerecht.

Denn die breite Palette der Schmerzmittel zielt lediglich auf das Symptom Schmerz ab, sie behandelt nicht die Ursachen. Hinzu kommen die Nebenwirkungen der Medikamente. Deshalb fordert die medizinische Leitlinie für die Therapie der chronischen Schmerzsyndrome eine multimodale komplexe Behandlungsstrategie.

 

my painConcept ® steht für eine derartige multimodale Teamarbeit zwischen einem Orthopäden und der Physiotherapie. Verlangt Ihre Behandlung die Mitarbeit anderer ärztlicher Fachrichtungen, werden diese selbstverständlich zusätzlich als fester Bestandteil der gemeinsamen Behandlungsstrategie hinzugezogen.

my painConcept ® basiert auf einer ausführlichen funktionellen Befunderhebung unter Einbeziehung der herkömmlichen Diagnostik.

my painConcept ® ist ein modernes ambulantes Rehabilitationskonzept, bei dem alle wichtigen Therapiemethoden in zeitlicher und inhaltlicher Abstimmung zum Einsatz kommen. Zuerst wird der konkrete Schmerz bekämpft, anschließend den Ursachen mit Hilfe von funktionellen Behandlungsmethoden entgegengewirkt.

Schließlich sichert eine individuelle Nachbehandlung Ihren Therapieerfolg.

Unser interdisziplinär arbeitendes Therapieteam hält für sie unter Zusammenarbeit unseres Therapiezentrums folgende Rehabilitationskonzepte bereit:

Zweitmeinung vor einer Operation

Bei vielen chronischen Erkrankungen geht es nicht selten um Fragen, die das Leben komplett verändern. Die Wahl der Therapie, ob konservativ oder operativ und die Wahl der richtigen Behandlungsmethode, will bei der oft langwierigen Therapie wohl überlegt sein.
Es können dabei, so wie vom Gesetzgeber gefordert, noch offene Fragen besprochen werden und alle Optionen der Behandlungsmöglichkeiten erläutert werden. Eine differenzierte interdisziplinäre Diagnostik und eine erfolgreiche Anbehandlung mit komplexen konservativen Therapiemethoden können eine vermeidbare und oft unnötige Operation verhindern.

multiprofessionelle Schmerztherapie

Der orthopädische Facharzt erstellt Ihren individuellen Behandlungsplan unter der Berücksichtigung aller relevanten Behandlungsoptionen. Neben den herkömmlichen Behandlungsmaßnahmen mit Medikamenten, Infusionen und Injektionen legen wir großen Wert auf die funktionellen Behandlungsoptionen aus der Manualtherapie und der Osteopathie. Im Therapieteam wird der Behandlungsverlauf auf Effektivität überprüft und neu aufeinander abgestimmt. Eine frühzeitige Einleitung von effektiven Diagnostik- und Therapiemaßnahmen von akuten Schmerzzuständen (zum Beispiel bei einem Bandscheibenvorfall und anderen Schmerzzuständen des Stütz- und Bewegungssystems) kann eine Schmerzchronifizierung von vornherein begegnen.

interdisziplinäre Schmerztherapie

Das interdisziplinär arbeitende Ärzteteam erstellt Ihren individuellen Behandlungsplan unter der Berücksichtigung aller relevanten Behandlungsoptionen. Neben den herkömmlichen Behandlungsmaßnahmen mit Medikamenten, Infusionen und Injektionen legen wir großen Wert auf die funktionellen Behandlungsoptionen aus der Manualtherapie und der Osteopathie. Im Therapieteam wird der Behandlungsverlauf auf Effektivität überprüft und neu aufeinander abgestimmt. Die Behandlung von Patienten mit langjährigen chronischen Schmerzen sollen mit einem multimodalen Schmerzkonzept nach den Qualitätskriterien der ANOA (OPS-Code 8-977) behandelt werden.

mobile ambulante Geriatrie

Mobile geriatrische Patienten sollen durch ein neuartiges umfassendes und qualifiziertes Behandlungs- und Betreuungskonzept mittels strukturierter ineinandergreifender medizinischer, therapeutischer, pflegerischer und sozialer Leistungsbereiche an einem zentralen Leistungserbringungsort wohnortnah versorgt werden.

Neurophysiologische Komplexbehandlung

Bei sehr vielfältigen kopfschmerzauslösenden Ursachen spielen neurovegetative, das Gefäßsystem betreffende Regelmechanismen, eine entscheidende Rolle. Über diese Regelkreise werden auch die Gefäße der Hirnversorgung beeinflusst und können somit eine Migräne auslösen. Der neurovegetative Behandlungsansatz setzt genau an dieser Stelle in der Kopfschmerzbehandlung ein. Neben den herkömmlichen Behandlungsmaßnahmen mit Medikamenten, Infusionen und Injektionen legen wir großen Wert auf die neurophysiologisch-funktionellen Behandlungsoptionen aus der Manualtherapie und der Osteopathie.

Betriebl. Gesundheits- management

Unser Betriebliches Gesundheitsmanagement Projekt ermöglicht den schnellen Zugang von erkrankten Mitarbeitern zu komplexen multimodalen Behandlungsstrukturen. Ziel dieses Projektes ist die schnelle Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit bei akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungssystems. Bei einer Krankschreibung erfolgt die unmittelbare Zuweisung des Mitarbeiters aus der betrieblichen Ebene heraus.

Vorteile

  1. Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber sparen Lohnsteuern und Sozialversicherungsbeiträge.
  2. Die schnell einsetzende komplexe Behandlungsstruktur ist nach Studienlage als die einzige effektive Behandlungsoption nachgewiesen, die Krankschreibungszeit zu verkürzen.
  3. Es werden nur erkrankte Mitarbeiter in dieses Projekt gelangen (z.B. innerhalb von 2 Arbeitstagen). Damit gelingt für wenige Mitarbeiter eine gezielte finanzielle Aufwendung in funktionierende Behandlungsstrukturen.
  4. Der Betrieb unterstützt „nur“ die Mitarbeiter mit einem finanziellen Zuschuss, welche auch wirklich von einer Krankschreibung betroffen sind. Der Betrieb finanziert nicht für alle Mitarbeiter pauschal und ungezielt in ineffektive und fragwürdige Fitessprojekte, sondern nur im Erlebnisfall eines Arbeitnehmerausfalls in effektive Behandlungsstrukturen.
  5. Der finanzielle Zuschuss des Betriebes kommt nur im Erlebnisfall einer Erkrankung zum Tragen. Aus diesem Grund sind finanzielle Mitnahmeeffekte der Mitarbeiter durch die sogenannte „Betriebliche Übung“ ausgeschlossen.
  6. Durch die direkte Zusammenarbeit zwischen der Ihrem Betrieb und unserer Tagesklinik existiert ein wirksames Steuerungsinstrument der eigenen Personalorganisation Kosten positiv zu beeinflussen.

Download:
Merkblatt zur steuerfreien Gesundheitsförderung